Schlagwörter

, ,

Am 1. Juli fanden in Engen unter schlechten Wetterbedingungen die Regionalmeisterschaften der Schüler statt.

Trotz allem erbrachten unsere Sportler hervorragende Leistungen. Raffael Buhrmann (M13) erreichte neben einer neuen Bestleistung im Hochsprung mit 1,37m weitere gute Ergebnisse im 75m Sprint mit 10,78s und 4,60m im Weitsprung, sowie 38,00m im Ballwurf. Er erreichte eine Punktzahl von 1.636 Punkten und errang mit dieser neuen Bestleistung den ersten Platz und somit den Regionalmeistertitel in seiner Altersklasse.

Eine gleich dreifache Bestleistung erreichten Michel Best, Hannes Best und Josua Stodtko in der U14, im Hochsprung. Sie übersprangen alle drei die 1,33 m. Josua sammelte eine weitere neue Bestleistung im Sprint mit einer hervorragenden Zeit von 10.93 sek.

Raffael Buhrmann, Josua Stodtko und Hannes Best schafften zusammen eine Gesamtpunktzahl von 4.629 punkten und einen guten zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Auch einige jüngere Athleten starteten erfolgreich in den Wettkampf. Durchgehend Bestleistungen erreichte Noah Stodtko (M9). Im 50 m Sprint mit 9,48sek, im Weitsprung mit 2,90m und im Ballwurf mit 13,00m. Marisa Jurtz (W8) wurde mit ebenfalls einigen Bestleistungen zweite in ihrem Bewerb. Mit 9,09sek über 50m, 3,07m im Weitsprung und 14,00m im Ballwurf erreichte sie eine Gesamtpunktzahl von 792 Punkten und verpasste um nur einen Punkt den 1. Platz. Ebenfalls W8 und sehr erfolgreich schaffte Lilia Buhrmann neue Bestleistungen in allen Disziplinen.

Trotz widriger Umstände kann also ein guter Wettkampf für die jungen Sportler verzeichnet werden.

Werbeanzeigen